EmpfehlungenErfolgProjekteWeiterbildungwirtshaft

ZERTIFIKATE NEBENBEI ERWERBEN

txn. Wer keine abgeschlossene Berufsausbildung hat und auch sonst keine fachlichen Kompetenzen aufweisen kann, hat es auf dem Arbeitsmarkt schwer. Denn Unternehmen sind auf der Suche nach gut ausgebildeten Arbeitnehmern – Geringqualifizierte gehen häufig leer aus. An dieser Stelle setzen Weiterbildungsprogramme, wie etwa „Lernen im Job“ der Randstad Akademie, an. Um Menschen ohne Berufsausbildung fit für den Arbeitsmarkt zu machen und ihnen den Einstieg zu erleichtern, wird auf eine modulare Qualifizierung gesetzt.
Das Programm funktioniert nach dem Baukastenprinzip: Die Teilnehmer absolvieren verschiedene Module, die sich an den Tätigkeiten der Kundeneinsätze orientieren, sowie an den Rahmenlehrplänen bestehender Berufsausbildungen – beispielsweise zum Lagerassistenten, Produktionsassistenten oder Assistenten Dialogmarketing (m/w).
Am Anfang steht das Beratungsgespräch, in dem das Programm und die Abläufe besprochen werden. Anschließend erhält der Teilnehmer seinen persönlichen Qualifizierungspass, der die einzelnen Module dokumentiert. „Während seiner Einsätze in Kundenunternehmen, also im täglichen Arbeitsalltag, erwirbt der Mitarbeiter kontinuierlich neue Kenntnisse und Erfahrungen“, erklärt Kerstin Brück, Randstad Akademie Specialist. „Ist ein Modul erfolgreich abgeschlossen, wird dies im Qualifizierungspass eingetragen.
So ist jederzeit nachvollziehbar, welche Fähigkeiten wann und bei welchem Kunden erlernt wurden.“ Hat der Mitarbeiter alle Module erfolgreich gemeistert, erfolgt eine mündliche und schriftliche Prüfung beim TÜV Rheinland, nach deren Bestehen der Mitarbeiter ein entsprechendes Zertifikat erhält. „Das Zertifikat ist der erste Schritt zum qualifizierten Fachhelfer“, so Brück. „Wer an dem Programm teilnimmt, arbeitet somit aktiv an seiner beruflichen Weiterbildung, denn die erworbenen Fähigkeiten bringen Mitarbeiter ohne zeitlichen Mehraufwand ihrem Berufsziel ein großes Stück näher.“
txn. Mit Weiterbildungsprogrammen wie „Lernen im Job“ können Menschen ohne abgeschlossene Berufsausbildung im Arbeitsalltag Zertifikate erwerben, um ihrem beruflichen Ziel näher zu kommen.
Foto: 123rf/Dmitry Kalinovsky/randstad/txn

Jamal Bouassiria

Jamal Bouassiria ist ein deutsch-marokkanischer Journalist, Politikwissenschaftler und Unternehmer im Online-Marketing. In Marokko aufgewachsen entschied er sich nach dem Abitur für ein Studium der Politikwissenschaft in Deutschland. Nach Studienabschluss an der Universität Oldenburg begann Jamal Bouassiria seine Promotion im Fach Politikwissenschaft. Während einer zusätzlichen Ausbildung in der Journalistenschule entdeckte er seine große Leidenschaft für den Online-Journalismus. Neben der Gründung des Nachrichtenportals und verschiedener Online-Unternehmen – darunter eine Marketingagentur und diverse E-Commerce-Shops – berät Jamal Bouassiria Unternehmen sowie Politiker und Parteien in Marokko, u.a. den Gesundheitsminister, im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und der Kommunikation mit Menschen. www.jamalbouassiria.de www.afripamediaservice.com

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MEHR FÜR SIE

Close
Close